haupseite

"Dies ist ein Priester nach Meinem Herzen
(...) Es hat Mir gefallen, durch ihn die Verehrung
Meiner Barmherzigkeit zu verbreiten" (Tagebuch, 1256).

"Durch seine Bemühungen wird in der Kirche Gottes
zum Trost der Seelen ein neues Licht aufleuchten" (Tagebuch, 1390).

 



DIE SELIGSPRECHUNG VON PR. MICHAEL SOPOCKO

Am 28. September 2008 fand im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Bialystok (Polen)
die Seligsprechung von Priester Michael Sopocko statt. Er war Beichtvater und geistlicher Leiter der Hl. Schwester Faustina Kowalska sowie Gründer der Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Barmherzigen Jesus. Die Zelebration der Seligsprechungsmesse wurde geleitet vom päpstlichen Delegaten, Präfekt der Heiligsprechungskongregation, Erzbischof Angelo Amato.



Erzbischof Angelo Amato las unter anderem den Akt der Seligsprechung und das Dekret
von Papst Benedikt dem XVI. vom 26. September vor.

“…..Kraft dieses apostolischen Rechts erlauben wir, das ab sofort dem Ehrwürdigen Gottesdiener Michael Sopocko, der sein Leben ganz aufgeopfert hat um die Barmherzigkeit Gottes zu verkünden, der Vorbild Priesterlicher Heiligkeit war, den Titel Seliger erhält und das sein Fest jährlich am 15. Februar gefeiert wird, das ist an seinem Geburtstag für den Himmel...”



An dem Fest nahmen der apostolische Nuntius Erzbischof Jozef Kowalczyk, Primas Kardinal
Jozef Glemp, der Erzbischof von Vilnius Kardinal Audrys Juozas Backis, der Metropoliten von Minsk und Mohylewo Erzbischof Tadeusz Kondrusiewicz, der Metropoliten von Foggia (im südlichen Italien) Erzbischof Francesco Pio Tamburrino, der griechische Ordinarius der Diözese Bialystok- Gdansk Erzbischof Jakub Kostiuczuk, Kardinäle und über 100 Erzbischöfe und Bischöfe sowie bis zu 500 Priester aus Polen und dem Ausland teil.





Anwesend waren auch zahlreiche Vertreter männlicher und weiblicher Ordensgemeinschaften, darunter 100 Schwestern der Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Barmherzigen Jesus
und 10 Brüder der Gemeinschaft der Brüder des Barmherzigen Jesus von Vilnius.
Zusammen mit den Schwestern vom Barmherzigen Jesus waren Pilger aus 12 Ländern
in denen Niederlassungen dieser Ordensgemeinschaft stehen.




Anwesend waren auch Polens Staatspräsident Lech Kaczynski und der ehemalige polnische Emigrationspräsident Ryszard Kaczorowski, Abgeordnete des polnischen Landtages, Abgeordnete der Staatregierung, Vertreter der Öffentlichkeit und der polnischen Armee.





Man zählte über 80. 000 Verehrer der Barmherzigkeit Gottes. Durch Fernseh- und Radioübertragungen konnten Gläubige aus der ganzen Welt an der Seligsprechung teilnehmen.










Der Papst Benedikt XVI hat am Sonntag,
den 28. September in seiner Ansprache nach dem Engel des Herrn die Teilnehmer
der Seligsprechung mit folgenden Worten begrüßt:



“Ich begrüße die in Castle Gandolfo anwesenden Polen. Insbesondere begrüße ich die Teilnehmer der Seligsprechung des Gottesdieners Priester Michael Sopocko in Bialystok. Priester Sopocko war Beichtvater und geistlicher Begleiter der Heiligen Faustina Kowalska. Auf seinen Rat hin hat sie ihre mystischen Erfahrungen und Erscheinungen mit dem Barmherzigen Jesus in ihrem “Tagebuch” festgehalten. Ihm ist es auch zu verdanken dass das Bild mit der Aufschrift “Jesus, ich vertraue auf Dich” gemalt und in der Welt bekannt geworden ist.
Michael Sopocko war ein eifriger Priester. Besonders. durch die Einführung und Verbreitung
der Verehrung der Göttlichen Barmherzigkeit hat er sich einen Namen gemacht. Auch Papst Johannes Paul II freue sich “im Hause des Vaters” über die Seligsprechung des Priesters.
Ja es ist mein direkter Vorgänger gewesen, der die Welt der Göttlichen Barmherzigkeit anvertraut hat. Mit den Worten von Johannes Paul II wünsche ich allen Polen: “Möge der Barmherzige Gott euch alle reichlich segnen”!









Der Sarg mit den Reliquien des Seligen befindet sich im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes
in Bialystok (Polen).


 

GEBET
Zum Erbitten der Gnade Gottes durch Fürsprache,
des Seligen Michael Sopocko

Barmherziger Gott, Du hast den Seligen Michael Sopocko zu einem Apostel Deiner unbeschränkten Barmherzigkeit und einem eifrigen Verehrer Marias der Mutter der Barmherzigkeit gemacht. Bewirke, dass ich die Gnade ............., durch seine Fürsprache erhalte, um Deine Barmherzigkeit zu rühmen und das Vertrauen in Deine väterliche Güte zu entzünden, durch Jesus Christus unseren Herrn. Amen.

Vater unser im Himmel...
Gegrüßt seist du Maria
Ehre sei dem Vater

 

 

<< Inhaltsverzeichnis
www.Faustina-barmherzigkeit.com

nach oben

 

© Die Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Barmherzigen Jesus